Schnittschutzhose kaufen – aber worauf achten?

Wer sich eine Kettensäge anschafft um regelmäßige Baumpflege zu betreiben oder eigenes Brennholz herstellt sollte sich auch zu Beginn über angebrachte Schutzkleidung Gedanken machen. Folgend schauen wir uns mögliche Aspekte einmal an die bei der Auswahl helfen die richtige Schnittschutzhose zu kaufen.

Welche Kriterien diese erfüllen sollte und worauf es beim Kauf zu achten gilt erfahren sie in diesem Artikel.

Auch die Nutzung ist entscheidend

Für Gelegenheitsnutzer ist der Sinn und Zweck einer Schnittschutzhose oft nicht greifbar. Es wird beispielsweise am Wochenende mal „kurz“ mit der Kettensäge gearbeitet. Der Obstbaum oder die Eiche auf dem Grundstück wird gepflegt oder die jährliche Ration Kaminholz wird für das trocknen aufbereitet. Dabei wird die Gefahr teils völlig unterschätzt, egal wie kurz der Einsatz mit der Kettensäge sein mag zu jeder Nutzung gehört nicht nur eine Schnittschutzhose sondern auch passende Stiefel.

Sieht man sich einmal die beliebtesten Schnittschutzhosen an, so sind es typische Einsteiger-Modelle im unteren Preissegment. Diese sind für gewerbliche Einsätze nicht zu gebrauchen. Aber bei einer privaten Nutzung für die besagten Tätigkeiten entscheiden sie bei Unfällen über das Ausmaß der Folgen und können Leben retten.

Anwender die sich eine günstige Schnittschutzhose kaufen wollen mögen darauf achten das ein KWF-Prüfsiegel vorhanden ist. Empfehlenswert ist es dennoch auch höherwertige Modelle zu prüfen.

Wie wichtig ist Tragekomfort bei der Schnittschutzhose

Das ist sicher Ansichtssache und spielt für den Gelgenheitseinsatz meist kaum eine Rolle. Obwohl sich der Tragekomfort von einer Schnittschutzhose zur nächsten riesig unterscheidet. So ist das Tragegefühl im unteren Preissegment bei weitem nicht so angenehm wie bei Modellen von Markenherstellern die für den täglichen Einsatz von Waldarbeiter entwickelt worden sind.

Diese Premium-Modelle werden aus spezialen Materialien hergestellt das die Sicherheit mit angenehmen Tragekomfort vereint . Teils sind sie zudem noch wesentlich leichter als günstige Modelle. Eines ist aber sicher, wie die Wahl auch ausfallen mag. Die eigene Sicherheit geht vor nicht der Preis!

Beweglichkeit – bequem ja aber nicht zu groß

Wie auch bei anderen körperlichen arbeiten ist es emfehlenswert die Größe der Schutzkleidung eher bequem als zu eng zu wählen. Denn auch im privaten Einsatz ist eine Nutzung von mehreren Stunden nicht selten. Zugunsten der eigenen Beweglichkeit sollte daher auf einen lockeren Sitz geachtet werden. Vor allem dann wenn die Schnittschutzhose in der kalten Jahreszeit auch mal über die eigentliche Kleidung getragen werden soll.

Fazit: Wer eine günstige Schnittschutzhose kaufen möchte kommt um einige Abstriche beim Tragekomfort und der Lebensdauer nicht vorbei. Hingegen bekommt man ab knapp 100€ schon gute Schnittschutzhosen der Marken Stihl oder Husqvarna. Diese punkten mit robustem Material und einigen Extras.

Teile diesen Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste |