Die Schnittschutzhose – wie sie funktioniert

Jeder der einmal den Schein für Motorsägen gemacht hat, weiß das eine Schutzkleidung unumgänglich ist. Ganz im Gegenteil sie ist für eine Teilnahme sogar zwingend erforderlich. Ohne entsprechender Schnittschutzhose und Schuhe zuzüglich einem Forsthelm wird es einem nicht einmal gestattet die Kettensäge in die Hand zu nehmen. Das ist auch gut so. Warum?

Der Gebrauch von Kettensägen kann durchaus gefährlich werden. Denn wenn man betrachtet wie mühelos sie durch Holz sägt so möchte man sich nicht die Folgen ausmalen wenn das Schwert der Kettensäge einmal auf das Bein oder Fuß trifft. Die folgen einer solchen Unachtsamkeit wären Imenz.

Dieses Risiko gilt es sich erst einmal bewußt zu werden und mit allen möglichen Mitteln zu vermeiden.

Wie funktioniert die Schnittschutzhose?

Im allgemeinen wird zwischen zwei Arten von Schnittschutz unterschieden. Wenn wir


aber die Funktion der Schnittschutzhose betrachten so kommt hier der sogenannte Blockierende Schnittschutz zur Anwendung.

Dieser verhindert, bzw. mindert die Folgen eines Unfalls. Dabei bleibt aber zu beachten das dieser jedoch keinen 100%-igen Schutz bieten kann. Denn seine Aufgabe besteht darin, schlimmere Folgen eines Unfalls zu mindern.

Der blockierende Schnittschutz

Die Schnittschutzeinlagen in der Schnittschutzhose sorgen für ein blockierenden Schnittschutz. Diese Schutzeinlagen bestehen aus unzähligen langen Fasern die miteinander verwebt sind. Ziel ist es, bei einer Berührung der Kettensäge in diesem Bereich, dafür zu sorgen das sich diese Fäden in die Kette und dem Antriebsritzel umwickeln bis die Kettensäge blokiert.

Um diesen Schutz zu gewährleisten ist beim Kauf einer Schnittschutzhose zu beachten, das diese mit einem Symbol nach EN 381 gekennzeichnet ist. Zusätzlich ist auch die Schnittschutzklasse ausschlaggebend.

Die Schnittschutzklassen entsprechen der jeweiligen maximalen Kettengeschwindigkeit, bis zu der die Schutzwirkung nach Norm gegeben ist.
Zu beachten ist, das dieser geprüfte Schutz sich für Kettengeschwindigkeiten mit auslaufende Ketten bezieht. Dies bedeutet dass die Kettensäge in dem Moment nicht mehr unter Vollast läuft während sie mit der Kette auf den Schnittschutz auftrifft.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste |